TONA

STENCILART von TONA aus Hamburg 

Das erste was man zu TONA sagen kann: der Künstler aus der schönen Hansestadt Hamburg ist viel unterwegs, er ist schon lange ein Teil der Street Art Szene und er macht STENCIL Kunst. Seine kreative Karriere begann bereits Ende der 90er Jahre mit Graffiti, Anfang der 2000er konzentrierte er sich dann auf die Tech...

STENCILART von TONA aus Hamburg 

Das erste was man zu TONA sagen kann: der Künstler aus der schönen Hansestadt Hamburg ist viel unterwegs, er ist schon lange ein Teil der Street Art Szene und er macht STENCIL Kunst. Seine kreative Karriere begann bereits Ende der 90er Jahre mit Graffiti, Anfang der 2000er konzentrierte er sich dann auf die Technik Motive mit vorgeschnittenen Schablonen und Sprühfarbe auf Wände und diverse Untergrunde zu bringen. Motiviert und inspiriert durch seine Erfahrungen vieler Reisen nimmt er auch andere auf seiner Weiterreise mit. So finden zum Beispiel lächelnde Jungen und Mädchen aus Indien als STENCILS ihren Platz auf der ganzen Welt.

Die Motive der Schablonenkunst

Vorlagen für seine Schablonen sind unter anderem Fotos die auf seinen Reisen entstanden. So kann der neugierige Beobachter andernorts zum Kunstwerk werden. Seine stilisierten Motive sollen in diesem Fall aber nicht aufrütteln oder zu kritischem Denken anregen, wie man vielleicht vermuten könnte. Die Bedeutung seiner Stencils ist nicht sarkastisch oder zweideutig. Street Art Kunst im öffentlichen Raum als Ausdruck für oftmals politische oder anprangernde Aussagen zu nutzen ist in diesem Fall nicht primär TONAS Motivation. Viel mehr ist seiner Meinung nach unsere Umwelt und das Leben selbst schon oft genug unfair und unschön und die Menschen bereits entsprechend eingestellt, so dass er den Betrachter mit seinen Motiven für einen kurzen Moment aus dieser Denkweise zurück holen möchte -  zu etwas schönem, emotionalen. Den Betrachter einen Augenblick innehalten lassen und sich an etwas Unerwartetem erfreuen, vielleicht einen Moment Frieden und Freude spüren, wenn TONA das gelingt, hat er seine Intention erreicht.

Vergängliche Kunst nachhaltig machen

Da sich seine Kunstwerke meist nur temporär im öffentlichen Raum finden lassen, begann der Künstler auch damit seine Schablonenkunst auf Metal- und Holzplatten zu sprühen oder als limitierte Editionen mittels Drucktechniken wie Siebdruck und Linoldruck auf Papier. Diese Kunstwerke und Kunstdrucke zeigte er bereits bei zahlreiche internationalen Ausstellungen zum Beispiel in Ländern wie Frankreich, Israel, Indien, Südafrika oder Venezuela und Städten wie New York, Toronto, Amsterdam, Berlin und natürlich immer wieder in seiner Heimat Hamburg.

© Jerome Gerull

Mehr

TONA  Es gibt 8 Artikel.

Zeige 1 - 8 von 8 Artikeln
Zeige 1 - 8 von 8 Artikeln