DAIM

DAIM

Der Graffitikünstler Mirko Reisser alias DAIM ist eigentlich jedem, der auch nur im entferntesten mit Graffiti in Berührung kam, ein Begriff.

Der gebürtige Lüneburger wuchs in Hamburg auf und begann bereits Ende der 80er Jahre mit dem Graffitiwriting. Er kann mittlerweile auf mehr als 25 Jahre Erfahrung in diesem Bereich zur&uum...

DAIM

Der Graffitikünstler Mirko Reisser alias DAIM ist eigentlich jedem, der auch nur im entferntesten mit Graffiti in Berührung kam, ein Begriff.

Der gebürtige Lüneburger wuchs in Hamburg auf und begann bereits Ende der 80er Jahre mit dem Graffitiwriting. Er kann mittlerweile auf mehr als 25 Jahre Erfahrung in diesem Bereich zurück blicken.Seit 1992 als freiberuflicher Künstler tätig und als DAIM aktiv, begann Mirko Reisser im Jahr 1996 ein Studium der Freien Kunst an der Hochschule für Gestaltung und Kunst in Luzern in der Schweiz.

Mit seinem neuartigen Stil war er damals einer der Mitbegründer des 3-D-Graffitistyles.Aufwendige Bilder und Produktionen sowie eine bis ins Detail ausgefeilte Technik brachten ihm bald international Respekt ein.

Noch bevor Mirko Reisser die Sprühdose für sich als Handwerkszeug entdeckte, fertigte er fotorealistische Zeichnungen an, inspiriert von Künstlern der modernen Malerei. So legte er den Grundstein und entwickelte die Grundlagentechnik für den revolutionären 3-D-Style.Mit Schattierungen Räumlichkeit schaffen gelang im später ebenso bei der Verarbeitung der Buchstaben im Graffiti. Einflüsse aus zeitgenössischer Malerei, Graphikdesign und seiner urbanen Umgebung ergänzen seinen ihm eigenen Stil.

D-A-I-M, die vier Buchstaben finden sich immer wieder in seinen Arbeiten. Sein Stil ist unverkennbar und doch stets in der Entwicklung.

Der Künstler Mirko Reisser formt und verformt Buchstaben, fügt sie in den Raum, lässt sie förmlich zerfließen und zerspringen. Mit dem Verzicht auf plakative Outlines liegt der Schwerpunkt auf Farben, Formen und Blickwinkel. Ein sensibles Gefühl für Lichteinfall und Schattenwurf, für feinste Farbnuancen und für die technische Umsetzung seiner Ideen mit diversen Materialien auf den verschiedensten Untergründen lassen Mirko Reisser zu Recht zum Vorbild vieler nachfolgender Graffitikünstler werden.

Mit Fleiß, Talent und einem einzigartigen Stil mit Wiedererkennungswert konnte DAIM so die Welt bereisen, sich mit internationalen Künstlern austauschen, an Ausstellungen teilnehmen, eigene sowie wohltätige Projekte umsetzten und renommierte Auftraggeber für sich gewinnen.

Einzelausstellungen (Auswahl)

2012

  • Corner to Corner – Hinz&Kunzt StrassenKunztEdition, Die Kupferdiebe Galerie im Gängeviertel, Hamburg, Germany 2010

  • DAIM – coming out, MaxWeberSixFriedrich Galerie, München

2007

  • ID, Kunstverein Buchholz, Buchholz

  • tapingDAIM, REINKINGPROJEKTEraum, Hamburg

1996

  • DAIM, Galerie P-Art, Darmstadt


Gruppenausstellungen (Auswahl)

2014

  • Mirko Reisser (DAIM) | monomania, zone contemporaine, Bern / Schweiz

  • Beyond melancholia. Sammlung Reinking | Museum für Völkerkunde Hamburg | 1, Museum für Völkerkunde Hamburg

  • Existential Visual Worlds – Sammlung Reinking, Weserburg, Museum of modern Art Bremen

2013

  • Abstraction 21 | DAIM&LOKISS, Hélène Bailly Gallery, Paris

  • WE ❤ 8BIT, Wien, Berlin, Hamburg

  • HANSEstreetartWORKS, Museum MARTa Herford, Herford

2012

  • FRONTIER – The line of style, Comune di Bologna, Bologna / Italy

2011

  • 10 Jahre – 62 Ausstellungen, Kunstverein Buchholz, Buchholz i.d.N.

  • Street Art – meanwhile in deepest east anglia, thunderbirds were go…, Von der Heydt-Kunsthalle, Wuppertal

  • The helping hounds of hell, Hamburger Botschaft, Hamburg

  • Urban-Art – Graffiti21, Weltkulturerbe Voelklinger Huette, Saarbrücken

  • The helping hounds of hell, Berlin Art Projects Gallery, Berlin


DAIM Graffiti

Mehr

DAIM  Es gibt 5 Artikel.

Zeige 1 - 5 von 5 Artikeln
Zeige 1 - 5 von 5 Artikeln