THE HAUS – Berlin Art Bang

THE HAUS

Berlin Art Bang

 – Geschaffen, um zerstört zu werden

THEHAUS_Logo

Im April ist es soweit, das einzigartig kreative Projekt THE HAUS der Berliner Streetart Crew DIE DIXONS öffnet seine Türen für die Besucher.

Weit über 100 nationale und internationale urbane Künstler und Künstlergruppen haben seit Beginn des Jahres gemeinsam ein riesiges, leerstehendes Bankgebäude in der Nähe des Kudamms in Berlin in eine temporäre Kunstgalerie verwandelt. Mitten in der Hauptstadt, ein verlassenes Gebäude mit 5 Etagen und mehr als 100 Räumen, dessen Tage bereits gezählt sind. Die Idee von THE HAUS, den vergänglichen Charakter von urbaner Kunst und die grenzenlose Vielfalt dieser Kunstrichtung in einem öffentlich zugänglichen Gebäude  zu komprimieren und somit auch aus der Anonymität zu holen, ist so bis dato einzigartig.

THE HAUS BERLIN ART BANG 1

THE HAUS BERLIN ART BANG 6

Berlin Art Bang 2017 – Vergängliche Vielfalt

Jedem Künstler bzw. jeder Künstlergruppe stand einer der Räume zur freien Verfügung; es wurde gemalt, gesprüht, geklebt, gehämmert, aufgebaut und abgerissen. Dabei entstand eine unglaubliche Vielfalt an individuellen Gestaltungen. Malerei, Graffiti, Wandgestaltungen, Skulpturen, Videoinstallationen, virtuelle Realitäten, Projektionen, Fotografien und Illustrationen und vieles mehr fanden Ihren Raum in THE HAUS. Das Ergebnis läßt sich ab dem 01. April bestaunen.

THE HAUS BERLIN ART BANG 2
THE HAUS BERLIN ART BANG 3THE HAUS BERLIN ART BANG 9
THE HAUS – Berlin Art Bang 13 THE HAUS – Berlin Art Bang 14 THE HAUS – Berlin Art Bang 15

Eine Streetart Galerie für die Endlichkeit

Abgesehen von der unglaublichen Vielzahl an Stilen und Künstlern, die sich für THE HAUS zusammenfanden, ist das Besondere, dass das Gebäude und all die entstandene Kunst im Juni bereits wieder abgerissen wird. Genau das macht aber auch den Reiz für die Macher und Künstler aus. Urbane Kunst in seinem “natürlichen Entstehungsraum” zeigen und mit der Vergänglichkeit zu spielen. Kunst, die in den Straßen und im öffentlichen Raum entsteht, ist nicht von Bestand, gehört keinem und ist doch für jeden. Dieses Gefühl transportiert das Projekt THE HAUS gekonnt nun temporär in einem Ausmaß und in einer Vielfalt, die man definitv nicht verpassen sollte.
THE HAUS BERLIN ART BANG 5
THE HAUS BERLIN ART BANG 10
THE HAUS BERLIN ART BANG 8
THE HAUS – Berlin Art Bang 11 THE HAUS – Berlin Art Bang 12

Künstler bei THE HAUS

Leerstand für etwas nutzen, sich auszutauschen und zu entwickeln, sich komplett frei auszuleben und Neues zu schaffen; das sind nur einige Aspekte, die die teilnehmende Künstler an diesem Projekt fasziniert.
 

Neben den whatsart-Membern Innerfields, Semor, Mr. Woodland , Base23, DXTR und Vidam nehmen eine Vielfzahl an talentierten Künstler an dem Projekt teil: Akteone, Arsek, Erase, Berlin klebt, Cren, Crisp, Deedeekid, Die Dixons, Disturbanity, Drink and Draw, El Bocho, Emless, Heraktu, Felix Rodewaldt, Gedanken sind frei, Gogoplata, HRVB, DXTR & Vidam, Insane51, Klebebande, Koikate, Notes of Berlin, Superbadboys, Tape That, 1UP und viele viele mehr.

DON’T MISS IT!

 THE HAUS BERLIN ART BANG 7

Wann: April bis Juni 2017
Öffnungszeiten: werden noch bekannt gegeben
Wo: ehemalige Berliner Volksbank, Nürnbergerstrasse 68, 10787 Berlin
Eintritt: frei / auf Spendenbasis (Support your art!)

Alle Bilder mit freundlicher Genehmigung der Hausmeister: THE HAUS – Berlin Art Bang/Die Dixons