Release der Serie ‘Unbetitelter Riso-Print’ von Christoph Kleinstück bei whatsart

Release der Vierer-Serie ‘Unbetitelter Riso-Print’ von Christoph Kleinstück bei whatsart

Die Serie ‘Unbetitelter Riso-Print’ von Christoph Kleinstück entstand im Rahmen der Gruppenausstellung ‚Okkult’ in der Hamburger Frappant Galerie. Hier stellten Mitte bis Ende September 2015 13 verschiedene Künstler ihre Arbeiten rund um das Thema Okkult aus.

Risographie

Die vier verschiedenen Motive der Riso-Serie wurden digital illustriert und im Risographie Druckverfahren gedruckt.

Dieses Druckverfahren ist ein elektronisches Schablonendruckverfahren und dem Siebdruck ähnlich. Die Schablone des zu druckenden Bildes wird vom Risograph elektronisch erstellt und vollautomatisch auf die Druckwalze gespannt. Das manuelle Wechseln der Siebe und Auftragen der Farbe wie beim Siebdruckverfahren ist hier nicht nötig. Die Masterschablone wird an den Stellen, an denen die Farbe gedruckt werden soll, thermisch durchlöchert. Eine mit einer Farbpatrone gefüllte rotierende Farbwalze zieht das Papier mechanisch ein und bringt die Farbe dann durch die Poren der Schablone auf das Papier. Die Riso-Druckmethode kommt ohne Hitze und Chemikalien aus und es kommen umweltfreundliche Farben auf Wasserbasis zum Einsatz.

Durch das Überlagern von Farben kann man interessante Mischfarben erzeugen. So sind die Risodrucke von Christoph Kleinstück zweifarbig gedruckt, die entstandenen Motive erscheinen aber mehrfarbig.

Die Serie ‘Unbetitelter Riso-Print’ von Christoph Kleinstück

Rahmt man die auf DIN A3 großem 300g/qm schwerem Munken Papier gedruckten Motive im Originalformat, wirkt der Abstand des Motives zum Rahmen wie ein integriertes Passepartout.

serie-untitled-risodrucke-von-christoph-kleinstuck

Der Künstler Christoph Kleinstück hat für die Ausstellung die vier verschiedene Motive auf 30 x 30cm beschnitten und so quadratische Bilder erhalten. Beide Möglichkeiten haben ihren ganz eigenen Reiz und ihre eigene Wirkung.

Unbetitelte_Prints_Zusammen_001

Die vier verschiedenen Motive der Druckreihe sind jeweils auf 13 Stück limitiert sowie vom Künstler signiert und nummeriert. Sie sind einzeln sowie als komplettes Set bei whatsart erhältlich.

Hier geht es zu den Risodrucken der Serie ‘Unbetitelter Riso-Print’ von Christoph Kleinstück bei whatsart!