CRUEL BLOOM Ausstellung des Künstlerduos ATE in Würzburg

CRUEL BLOOM Ausstellung des Künstlerduos ATE in Würzburg

CRUEL BLOOM

09. – 12. Juni 2016Ausstellungseröffnung:09. Juni 2016 , 19 Uhr

BÜRGERBRÄU WÜRZBURG SUDHAUS
Frankfurter Straße 87 I 97082 Würzburg

Öffnungszeiten: 10. – 12. Juni: 14 – 19 Uhr

Kostenloser Eintritt

www.ate-crew.de

cruelbloom_webposterDas Würzburger Künstlerduo ATE zeigt im Rahmen ihrer gemeinsamen Bachelorarbeit an der Fakultät Gestaltung Würzburg Arbeiten zum Thema Wahnsinn.Ihre Ausstellung CRUEL BLOOM beschäftigt sich mit subjektiver Realitätsflucht sowie einer Verschiebung der Realität zugunsten eigener moralischer Werte und Normvorstellungen.
Die damit verbundene Außerkraftsetzung gesellschaftlicher Normen und Regeln erlaubt einen uneingeschränkten Umgang mit den aus dem Thema entstehenden visuellen Welten.
Die dabei entstandenen großflächigen illustrativen Werke können ab dem 09.06. um 19 Uhr im Sudhaus auf dem Bürgerbräu-Gelände in der Zellerau betrachtet werden.

ATE Crew: SIDAS und ESZE

Manchmal ergänzen sich zwei Talente so gut, dass sie zusammen etwas Neues und Einzigartiges ergeben. So wie bei ESZE und SIDAS, zwei Designstudenten aus Würzburg. Zusammen sind sie die ATE CREW, deren Ursprung und Schwerpunkt die Illustration bildet. Gemeinsamkeiten und Unterschiede ergeben zusammen ihre oft sehr figurativen, teils unheilvoll anmutenden Arbeiten. Thematischer Schwerpunkt sind meist Aspekte wie Vergänglichkeit oder Realitätsflucht. Der Fokus liegt auf den Details und der Fehlerhaftigkeit und verleiht ihren Motiven dadurch die nötige Aussagekraft. Dem Alltag entfliehen und neue Orte schaffen ist der kreative Motor der ATE CREW. SIDAS und ESZE arbeiten analog und digital, nutzen die Sprühdose und Stifte genauso wie technisch-digitale Hilfsmittel um ihrer Kreativität Ausdruck zu verleihen. Ob als Auftragsarbeit oder in Form von Leinwänden und Siebdrucken für Ausstellungen, ihre ausdrucksstarken, teils befremdlichen bildhaften Figuren, die beide Talente grandios vereinen, haben es uns angetan.